HAUPTPROGRAMM

VON 08:30 BIS 15:00 UHR

HAUPTPROGRAMM – 8. Züchtertagung

Webinar date 29. Oktober 2022 7:25
Join in browser Join in zoom app
+ Zittern, Humpeln, Lahmen – von Ataxie bis Epilepsie; rassespezifische, genetische Ursachen für motorische und neuronale Erkrankungen + Degenerative Myelopathie – Aktueller wissenschaftlicher Stand + Die Do‘s & Dont‘s der Labordiagnostik für Epileptiker + Gangwerkentwicklung und Wachstum beim Hund + Lahmheit beim Hund. Schon einmal an Infektionskrankheiten gedacht? + Die Mythen in der Hundefütterung

Wir freuen uns Ihnen hier das heißersehnte Programm
zu unserer 8. Züchtertagung vorstellen zu dürfen!

08 : 25 Uhr

Begrüßung durch Geschäftsführung Laboklin,

Hubertus Keimer
08 : 30 – 09 : 10 Uhr

Zittern, Humpeln, Lahmen – von Ataxie bis Epilepsie;
rassespezifische, genetische Ursachen für motorische und neuronale Erkrankungen

Dr. Christoph Beitzinger, Laboklin
09 : 10 – 09 : 50 Uhr

Degenerative Myelopathie –
Aktueller wissenschaftlicher Stand

Dipl. Bio. Hubert Bauer, Laboklin
09 : 50 – 10 : 00 Uhr
PAUSE
10 : 00 – 11 : 30 Uhr

Die Do‘s & Dont‘s der Labordiagnostik für Epileptiker

Dr. Dr. Benjamin-Andreas Berk,
Dr. Jennifer von Luckner, Laboklin
11 : 30 – 12 : 00 Uhr
PAUSE
12 : 00 – 13 : 30 Uhr

Gangwerkentwicklung und Wachstum beim Hund

Prof. Dr. Martin Fischer
13 : 30 – 13 : 45 Uhr
PAUSE
13 : 45 – 14 : 25 Uhr

Lahmheit beim Hund. Schon einmal an Infektionskrankheiten gedacht?

Dr. Katharina Kerner, Laboklin
14 : 25 – 15 : 00 Uhr

Die Mythen in der Hundefütterung

Dr. Anika Thyrock, MERA Tiernahrung GmbH
 14 : 50 Uhr

Take Home Message!

Dr. Elisabeth Müller, Geschäftsführerin

FAQ - Dr. Christoph Beitzinger

Im Moment sind uns keine laufenden Studien zur Epilepsie beim Collie bekannt. Dieses Thema kann am besten zentral über die Zuchtverbände zusammen mit Forschenden Laboren angegangen werden.

Mit dem Trivialbegriff “Terrierzittern” können sicher verschiedene Krankheiten mit unterschiedlichen Ursachen gemeint sein. Genetisch gesehen sind für verschiedene Ataxien bei verschiedenen Terrierrassen unterschiedliche Varianten als ursächlich beschrieben. Diese Varianten sind somit rassespezifisch und daher nicht übergreifend zu empfehlen. Daher wäre es im Zweifel ratsam die Erkrankung zunächst bei einem Tierarzt Diagnostizieren und Eingrenzen zu lassen und dann zu überlegen, ob ein genetischer Test hier als zusätzliches diagnostisches Tool angewendet werden kann.

Die Datenlage zu dieser Fragestellung ist bisher noch nicht ausreichend für eine verlässliche Statistik. Die bisherigen wenigen Ergebnisse weißen auf eine geringe Häufigkeit hin.

9:50 – 10:00 Uhr Pause

Block 4

Block 3

Block 1

Datenschutzeinstellungens

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen von bestimmten Diensten über Ihren Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Es ist erwähnenswert, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.

Click to enable/disable Google Analytics tracking code.
Click to enable/disable Google Fonts.
Click to enable/disable Google Maps.
Click to enable/disable video embeds.
Unsere Website verwendet Cookies, hauptsächlich von Diensten Dritter.
Definieren Sie Ihre Datenschutzeinstellungen und / oder stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.